Selbsthilfegruppen

Selbsthilfegruppen / Informationen für Patienten und Angehörige

Überregional:

Übersicht über Selbsthilfegruppen in Deutschland
www.selbsthilfe-online.de

Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe
www.schlaganfall-hilfe.de

ZNS – Hannelore Kohl Stiftung für Verletzte mit Schäden des zentralen Nervensystems
www.kuratorium-zns.de

Deutsche Alzheimer Gesellschaft
www.deutsche-alzheimer.de

Bezüglich der überregionalen Selbsthilfegruppen ist zu bedenken, dass viele dieser Gruppen, insbesondere solche, die sich auf bestimmte Erkrankungen beziehen, finanziell „nicht unabhängig“ sind von Sponsoren, also besonders von der Pharmaindustrie.
Es kann von Fall zu Fall vorkommen, dass diese Gruppen stark instrumentalisiert sind und auch der Propagierung bestimmter – meist neuer teurer – Behandlungsmethoden dienen.
Oft sind die neuen Medikamente nicht überlegen.
(Von der Stiftung Kuratorium ZNS denkt oben Genanntes nicht.)

Seit spätestens 2014 kann man immer öfters beobachten, dass Pharmahersteller sogar eigene Medizinprodukte schlechtreden, die sich sehr lange sehr bewährt habe.
Der Hintergrund ist oft der, dass das bewährte und mittlerweile preisgünstige Medikament, durch ein teures Nachfolgeprodukt, für das Patentschutz besteht, am Markt ersetzt werden soll.

Viele auf konkrete Krankheiten bezogen Selbsthilfegruppen oder Internetportale informieren also nicht objektiv oder neutral.

Es ist vielmehr so, dass die Pharmaindustrie versucht, eine eigene Bindung an den Verbraucher herzustellen.
Sie sind als Patient gut beraten, wenn Sie zu Internetinformationen Ihre kritische Distanz bewahren.
Sicherlich gäbe es ohne Industrie weniger Fortschritt.
Es ist aber nicht die Industrie, sondern ihr Behandler, der Sie besser kennt und der unmittelbar ihre gesundheitliche Besserung anstrebt.
Er wird Sie bezüglich wissenschaftlich fundierten und vertrauenswürdigen Behandlungen beraten.

Zu Fragen der Behandlung erkundigen Sie sich bitte nicht im Internet, in der Laienpresse oder vom Hören-Sagen, sondern bei Ihrer Fachärztin oder Ihrem Facharzt.

Regional:

Die Dachorganisation der Selbsthilfegruppen
im Raum Neuwied / Westerwald: NEKIS

Neuwieder Kontakt-und Informationsstelle für Selbsthilfe (Nekis)
Kontakt und Information unter der Telefonnummer: 02684/5844
Sie erreichen Nekis unter folgenden Kontaktdaten:
Postanschrift: Heddesdorfer Str.5, 56564 Neuwied
Büro: Ringstr.70 (Gesundheitsamt), 56564 Neuwied
Telefon:   02631-803797
Fax:           02631-987575
E-Mail:     nekis@caritas-neuwied.de
Internet:  http://www.nekis.de/
Ansprechpartner: Frau Petra Grabis

Selbsthilfegruppe für Alkohol-,Medikamenten- und Drogenabhängige

Die Selbsthilfegruppe trifft sich jeweils dienstags, 20.00 Uhr, in der Praxis Dr.med. K.D. Brach, Hauptstraße (Volksbank Gebäude), in Dierdorf.
Ebenso sind auch Gefährdete und Angehörige herzlich zum Informationsaustausch eingeladen.
Kontakt und Information unter der Telefonnummer:   02684/5844

Selbsthilfegruppe Alzheimererkrankte und Angehörige

Die Selbsthilfegruppe trifft sich jeweils am 3.Montag des Monats um 19:00 in der Evangelischen Sozialstation, Raiffeisenstr. 26, Straßenhaus.
Weitere Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer: 02687-926937
Ansprechpartner B.Borkow
E-Mail: SVEBA@web.de

Selbsthilfegruppe Rheinischer Westerwald-Gruppe für Alkohol- und Medikamentenabhängige

Die Selbsthilfegruppe trifft sich jeden Dienstag von 19:30-21:15 Uhr im Gemeindehaus der Evangelische Kirchengemeinde, 56316 Raubach.
Die Gruppe wendet sich an Betroffene und Gefährdete, die den Weg aus der Abhängigkeit gehen wollen. Hilfe auch im Falle des Verlustes der Fahrerlaubnis.
Kontakt: 02687-927890 oder 02684-978990

Selbsthilfegruppe für Eltern hochbegabter Kinder

“IQ und Kids”
Die Selbsthilfegruppe trifft sich jeweils am 3.Dienstag des Monats um 19:00 im Kontaktladen “Aufwärts”, Gerichtsstraße 34, Wissen.
Weitere Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer 02663-2540
Westerwälder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (WeKISS)

Multiple Sklerose Selbsthilfegruppe Altenkirchen und Umgebung

Die Selbsthilfegruppe trifft sich jeweils am 4.Dienstag des Monats um 17:30 in der Jakobusstube der Kath. Pfarrgemeinde in Altenkirchen, Rathausstr.9.
Weitere Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer 02686-8778
Ansprechpartner Bernd Dicke

Selbsthilfegruppe für suchtmittelauffällige Kraftfahrer Horhausen

Die Selbsthilfegruppe trifft sich jeden Dienstag von 19:00-21:00 Uhr im Zentrum “Gesundheit im Focus”, in der Rheinstraße 2, 56593 Horhausen
Vorbereitung auf die MPU und Anlaufstelle zur Beantwortung aller Suchtfragen für Betroffene und Angehörige.
Kontakt: 0173-4142726 oder 0160-95594748

Selbsthilfegruppe Sauerstoff-Langzeit-Therapie

Die Selbsthilfegruppe trifft sich jeden 1.Dienstag im Monat um 18:00 Uhr, Tagungsraum Klinikum Marienhof, Koblenz
Kontakt: Koblenz@Selbsthilfe-lot.de

Prostatakrebs Selbsthilfegruppe Dierdorf (PSD)

Die Prostatakrebs Selbsthilfegruppe trifft sich  jeden 1.Dienstag im Monat um 19:00Uhr.
Ort des Treffens ist das EV. und Johanniter-Krankenhaus Dierdorf, Konferenzraum.
Med. Beratung und Ansprechpartner:
Dr. Reinhold Ostwald, Telefon 02689-2066